Bio-Heuriger

Liebe Gäste,
mit dem Herbst kommt auch die Sturmzeit!

Wir freuen uns auf Sie bei unserem nächsten Heurigentermin:

Frühroter Veltliner vor der Ernte (bioBAUERNHOFallbacher, Sep. 2022)

29. September – 2. Oktober 2022

Sonntag, 2. Oktober: STURMBRUNCH

Hier finden Sie die Karte für den Sturmbrunch (Sonntag, 2. 10. 2022 1130 – 1400 Uhr):

Blunzn mit Steirerkren
Hauspastete mit Marillenkonfit
Rohschinken mit Apfel-Feigen-Salat

Sturmschaumsuppe
Suppe mit Dinkelfrittaten

Reh in feiner Wildsauce,
Maroni-Lungenbraten in stürmischer Sauce,
Geselchtes mit Linsen,
Spanferkel,
Gefüllter Kümmelbraten,
Grammelknödel,
Blunzngröstl,
Gebackenes Herbstgemüse,
Surschnitzel,
Kürbisrisotto

Verschiedene Beilagen und Salate

Kaiserschmarren mit Zwetschkenröster und Apfelmus



Wir freuen uns auf Ihre Reservierung!


Wir sind stolz nun auch „Bio Austria Goldpartner“ zu sein.

Erstmals nehmen wir auch an der
BIO GASTRO TROPHY teil,
hier geht´s zum Mitvoten:
(bis 31. Oktober; 1 Stimme / Tag / IP-Adresse)

www.biogastrotrophy.at




Gerne verwöhnen wir Sie kulinarisch bei Ihrem ganz persönlichen Fest daheim oder in der Urbanistubn! (ab ca. 30 Personen)
(0664/38 56 159)



4 eingereichte Produkte – 4 Prämierungen!

Ab-Hof-Messe Wieselburg 2021




Bio-Blunzn: Sieger
Bio-Hauspastete: Gold
Bio-Rehpastete: Silber
Bio-Rohschinken: Silber

Bioheuriger Urbanistubn



Über uns:


Im Jahre 1998 öffneten wir das erste Mal die Pforten der Urbanistubn.

Von Anfang an war es uns wichtig, möglichst viele Produkte am Hof und in der Küche selbst zu erzeugen. So stammen das Schweinefleisch und die Erzeugnisse daraus zur Gänze aus unserem eigenen Betrieb.

Im Oktober 2020 haben wir das erste Mal einen Sturmheurigen ausgesteckt und alle Speisen und selbsterzeugten Getränke in Bioqualität angeboten. Nachdem die Herausforderungen der Zertifizierung jeder einzelnen Speise!, die Beschaffung aller Zutaten aus biologischer Produktion, geschafft waren, sind wir mittlerweile glücklich, diese Entscheidung getroffen zu haben und führen seither jeden (Abhol)Heurigen in Bioqualität. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass die zugekauften Rohstoffe noch regionaler geworden sind, als bisher.

Natürlich wird auch der Wein selbst kultiviert und gekeltert, ebenso wie der Trauben-, Apfel-, Johannisbeer-, Holunderblütensaft und der Marillennektar.

Der elterliche Bauerngarten liefert zahlreiches Gemüse, Kräuter und Blumen je nach Saison.

Saisonale und regionale Produkte sind uns wichtig, so gibt´s bei uns auch immer Gerichte vom Wild aus dem Pixendorfer Revier.

Familienbetrieb Fallbacher – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – by elena azzalini